Die Gasfiltration erfolgt mit hydrophoben Filtermaterialien, z.B.

  • PP – Poloypropylen
  • PVDF – Ployvinylidendifluorid
  • PTFE – Polyterafluorethylen (Nylon)

 
Wasserabweisende Materialien vermeiden das Eindringen von Wasser in die Filtermatrix und damit auch das Durchwachsen von Mikroorganismen.
 
Typische Anwendungen der Gasfiltration:

  • Stickstoff (N2) / Kohlensäure (CO2) / Umgebungsluft / LM-konforme Druckluft
    Diese Gase werden unter hohen Drücken gelagert (Flaschen, Röhrenbündel oder Aussentank). Die Filtration, direkt vor dem Verbraucher, muss sicher stellen, dass Abrieb oder mikrobiologische Kontaminationen aus den Förderleitungen, sicher zurück gehalten werden.
  • Würzebelüftung in Brauereien
  • Integritätsprüfung von Membranfilterkerzen
  • Förderluft für Lebensmittelteilchen